KONTAKT | SITEMAP | NEWSLETTER | IMPRESSUM
Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite

IT Infrastruktur - Performance

Netzwerk-, Server- und Storage-Performance müssen aufeinader abgestimmt sein um eine effiziente Abwicklung von Geschäftsprozessen sicherzustellen. Die Gesamtperformance (End-to-End) der Applikationen ist dabei entscheidend.  Moderne IT Archtekturen sind stark zentralisiert und stellen daher besonders hohe Anforderungen an die WAN Verbindungen.


Leistungsmanagement und -optimierung für Datenbanken

Behebung komplexer Probleme mit der Anwendungsleistung und Beschleunigung der Antwortzeiten - Umfassender Einblick in die Leistung Ihrer Datenbanken sowie Expertentipps für die Leistungsoptimierung

Database Performance Analyzer (vormals Confio Ignite)

SolarWinds Database Performance Analyzer

Anwendungsleistung ohne Datenbankleistung ist nicht möglich. Verschaffen Sie jedem Teammitglied eine umfassende Übersicht darüber, wie sich jeder Aspekt des Systems auf die Leistung von SQL-Datenbankvorgängen, Hostservern und Betriebssystemen, Virtualisierungsressourcen und Speicher-E/A auswirkt. Identifizieren Sie schnell Engpässe und beheben Sie komplexe Probleme.

Optimierung von Datenbanken für alle Umgebungen mit dem
Database Performance Analyzer (DPA)

Agentenfreie Architektur

Überwachen Sie lokale, virtualisierte, hybride oder Cloud-Umgebungen. Informieren Sie sich über die agentenfreie Architektur von DPA.

Weitere Informationen: »SolarWinds - Datenbankprodukte


Oracle-Skalierung in Bestform

Oracle-Skalierung in Bestform

Oracle auf All-Flash mindert die Speicherlatenz, ermöglicht einen 3-5-mal besseren Transaktions-durchsatz und vereinfacht Vorgänge drastisch.
Oracle wird für Anwendungen gewählt, die Antworten in Echtzeit bei enormen Datenbanken mit Tausenden von Benutzern verlangen. In der Vergangenheit war die Leistung dieser Datenbanken so entscheidend für den Geschäftserfolg, dass sie kaum preissensitiv war. Mehr Kostenkontrolle bitte, denn IT-Budgets sind gering. Gleichzeitig ist der Trend der Transaktionsleistungen nach unten gegangen. Was geschieht?

Big Data

Die hohen Leistungsanforderungen aufgrund der größeren Datenbanken stellen schon eine Herausforderung dar. Während Datenspeicher immer größer werden, muss sich die unterstützende Infrastruktur dementsprechend anpassen. Obwohl die Leistung von Servern und anderen halbleiterbasierten Infrastrukturen in den letzten 10 Jahren um das 175-fache gestiegen ist, ist die Festplattenleistung gleich geblieben.

Kunden konsolidieren Server-Hosts

Der IO-Stream zum Speicher-Array ist weitaus zufälliger, wenn Kunden ihre Datenbanken auf weniger Servern mit größeren CPUs konsolidieren. Dies kostet Leistung des festplattenbasierten Arrays, da es nach Daten auf immer dichteren Festplatten mit einer spindelgebundenen Bandbreite suchen muss.

WHITE PAPER
Die Datenbank-Referenzarchitektur von Pure Storage (Englisch) »jetzt lesen 

WHITE PAPER
Best Practices für Oracle auf Pure Storage (Englisch) »jetzt lesen

Weitere Informationen: »Pure Storage - Enterprise Storage neu definiert


Höhere SQL-Server-Skalierung

SQL-Server auf All-Flash mindert die Speicherlatenz, ermöglicht einen 3-5-mal besseren Transaktionsdurchsatz und vereinfacht Vorgänge erheblich.
Die Latenz ist das Lebensblut jeder Datenbankanwendung. Langsame Transaktionen sind häufig eine direkte Folge eines Laufwerkkonflikts an der Speicherschicht, der die Speicher-E/A-Latenz in die Höhe treibt. Die Folge ist eine langsamere Endanwendererfahrung. Der Wechsel zu einer All-Flash-Architektur für Ihre Datenbank sorgt für sofortige und signifikante Leistungsvorteile und bringt außerdem eine Reihe von Betriebsvorteilen. Kurz gesagt: damit lässt sich der Betrieb Ihrer Datenbanken auf Flash bedeutend schneller und einfacher verwalten.

WHITE PAPER
Microsoft SQL Server AlwaysOn Reference Architecture with Pure Storage »jetzt lesen

WHITE PAPER
Microsoft Windows Server Best Practices Guide »jetzt lesen

Weitere Informationen: »Pure Storage - Enterprise Storage neu definiert


Beratung durch Action-One

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Senden Sie Ihre Anfrage per e-Mail an info@action-one.ch

Oder noch direkter, rufen Sie uns an:
Albert Hanslin - Tel. +41 43 388 3000

Nach oben