KONTAKT | SITEMAP | NEWSLETTER | IMPRESSUM
Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite

SolarWinds erweitert Virtualisierungs-Monitoring und liefert Sichtbarkeit von den Anwendungen bis hin zum Datenspeicher

15.08.2016

Die Integration von SolarWinds Virtualization Manager und SolarWinds Server & Application Monitor bietet IT-Profis einen kostengünstigen und umfassenden Überblick auf den virtualisierten Anwendungspool

SolarWinds (NYSE: SWI), ein führender Anbieter von leistungsstarker und erschwinglicher IT-Management Software stellte heute seine Lösung zur Virtualisierungsverwaltung vor. Die Integration von SolarWinds Virtualization Manager und SolarWinds Server & Application Monitor (SAM) bietet umfassende Überwachung und Sichtbarkeit des gesamten virtualisierten Anwendungspools - Applikationen, virtuelle Maschinen (VMs), Hosts, Clusters und Datenspeicher.

SolarWinds Virtualization Manager bietet umfassende Virtualisierungsverwaltung von VM bis zum Datenspeicher, einschließlich VMware vSphere und Microsoft Hyper-V Kapazitätsplanung, Leistungsüberwachung, VM Wildwuchskontrolle, Konfigurationsverwaltung und Rückbelastungsautomatisierung.

Durch den Einsatz der neuen Kombination mit SolarWinds SAM erhalten die Nutzer einen Einblick in den virtualisierten Anwendungspool, sowie auch automatisch bestimmte Ausschnitteder virtuellen Infrastruktur, die eine gegebene Anwendung unterstützen. Zudem haben sie die Möglichkeit zu sehen, welche Anwendungen eine gegebene virtuelle Ressource in Anspruch nehmen.  Der Virtualisierungsadministrator kann sofort sehen, welche Anwendungen von einer gegebenen virtuellen Ressource abhängen, um sicherzustellen, dass Probleme erkannt werden, bevor sie auftauchen.

Im Gegensatz zu Virtualisierungsmanagement-Lösungen, die nicht über den Hypervisor hinaus blicken können, bietet SolarWinds Virtualization Manager mit seinen neuen Features Verwaltungslösungen der nächsten Generation. SolarWinds Virtualization Manager arbeitet quer über Technologie-Silos, um das softwaredefinierte oder virtualisierte Rechenzentrum zu verwalten und ermöglicht IT-Fachleuten die schnelle Antwort auf folgende Fragen:


  • Warum ist meine Anwendung langsam?
  • Welcher meiner Datenspeicher hat die größte Arbeitslast?
  • Wo habe ich  CPU-/Arbeitsspeicher-/Speicherkapazität, die ich rückgewinnen kann?
  • Welche VMs und Anwendungen sind auf diesem Datenspeicher?

Darüber hinaus unterstützt SolarWinds Virtualization Manager jetzt virtuelle Speicherverwaltung für die neuesten Versionen der Hypervisor von Microsoft Hyper-V and VMware vSphere.

Vorteile von SolarWinds Virtualization Manager:


  • Echtzeit-Dashboards vereinfachen die Vorhersage, Erkennung und Fehlerbehebung von Leistungsproblemen und Kapazitätsengpässen
  • Proaktive VM-Kapazitätsplanung und -Überwachung, einschließlich Modellierung von "What-If"-Szenarios
  • Identifiziert VM-Wildwuchs, hilft Ihnen bei der Rückgewinnung und Optimierung von Speicherplatz und reduziert Lizenzkosten
  • Verfolgen vonVM- und Hostkonfigurationen über größere Zeiträume
  • SolarWinds Produktintegration

    • SolarWinds SAM Integration bietet den Nutzern End-to-End-Mapping und anwendungsspezifische Ansichten der Infrastruktur zur Vereinfachung der Fehlerbehebung und Leistungsverwaltung
    • SolarWinds Network Performance Monitor bietet erweiterte Virtualisierungsmetriken, vereinfachte Navigation und eine einheitliche Übersicht der Daten für Virtualisierungs-, Netzwerk-, Anwendungs- und Speicherleistung
    • SolarWinds Storage Manager Integration bietet Nutzern Einblick in die Virtualisierungsumgebung bis hin zum Datenspeicher, zur LUN und der Speicher-Hardware 

 


Beratung durch Action-One

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Senden Sie Ihre Anfrage per eMail an solarwinds@action-one.ch

Oder noch direkter, rufen Sie uns an:
Albert Hanslin - Tel. +41 43 388 3000