KONTAKT | SITEMAP | NEWSLETTER | IMPRESSUM
Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite

Riverbed: Server- und Daten-Konsolidierung für grosse Niederlassungen

29.08.2013

Riverbed Granite 2.5 unterstützt Fibre Channel und iSCSI - Unternehmen, die über ein Rechenzentrum und über zum Teil große Niederlassungen verfügen, kämpfen meist mit der Qualität ihrer Datensicherung in den Außenstellen.

Riverbed Technology, das Application-Performance-Unternehmen hat eine neue Version der Storage Delivery-Lösung Riverbed Granite herausgebracht. Die Granite-Technologie verfügt nun über noch mehr Kapazitäten und Leistungsfähigkeit, so dass auch die IT-Infrastruktur größerer Zweigstellen und Daten-intensivere Applikationen konsolidiert werden können. Im Rahmen eines Software-Upgrades unterstützt Granite 2.5 zudem nun nicht nur iSCSI sondern auch Fibre Channel, so dass die Granite-Lösungen mehr als 90 Prozent des derzeitigen Speichersystem-Marktes unterstützen.

"Datenwachstum und Veränderungen in der Infrastruktur erschweren es der IT-Abteilung alle Vorgaben bezüglich Schutz, Speicherung und Compliance zu erfüllen. Deshalb brauchen wir einen ganzheitlichen Ansatz" sagt Steve Duplessie, Gründer und Senior Analyst bei ESG. Technologie-Silos führen zu hohen Kosten, mehr Komplexität, reduzierter Produktivität und einem erhöhten Risiko des Datenverlusts. Die IT muss den Nutzern die Werkzeuge geben, die sie brauchen, um erfolgreich zu sein während die IT Kontrolle und Überblick behält.

Erweiterte Integration mit verschiedenen Speichersystemen Dank der neuen Fibre Channel-Unterstützung für den virtuellen Granite Core erweitert Granite 2.5 auch die Integrationsmöglichkeiten mit Speichersystemen, darunter die von NetApp, IBM und EMC. Viele Unternehmen wählen Fibre Channel-basierte Storage-Lösungen, weil diese schneller sind, weniger Latenz verursachen und verschiedene Storage-Geräte miteinander verknüpfen können. Das EMC Lab hat Granite bereits 2012 für EMC VMAX und im Juni 2013 für EMC VNX zertifiziert.

Einfacheres Back-Up und Recovery Granite 2.5 verbessert zudem die Datensicherung mit automatisierten Snapshots und vereinfachtem Support für existierende Back-Up- und Recovery-Software im Rechenzentrum. Mit Granite können Daten, Back-Up und Recovery-Systeme zurück ins Rechenzentrum konsolidiert und so sicherer gemacht werden. Granite 2.5 vereinfacht die Datensicherung auch, indem branchenweit führende Back-Up- und Recovery-Software wie Symantec NetBackup unterstützt werden. Granite 2.5 bietet außerdem eine erweiterte zentralisierte Benutzeroberfläche und vereinfacht die Automatisierung von stündlichen, täglichen oder wöchentlichen Application Snap Shots, die in der Zweigstelle gemacht, aber im Rechenzentrum verarbeitet werden. Das führt zu verbesserten RTO (Recovery Time Objective) und RPO- (Recovery Point Objective) Zeiten.

Neue Steelhead EX 1360 Appliance Die Leistung von Granite 2.5 kann zudem durch die neue Riverbed Steelhead EX 1360 Appliance ergänzt werden, auf der Granite gehostet wird. Die neue Riverbed Steelhead EX1360 Appliance ermöglicht es einer breiteren Masse von Unternehmen, Granite Storage Delivery-Lösungen einzusetzen, um Zweigstellen zu konsolidieren ohne um Performance und Produktivität fürchten zu müssen -- sogar die Zweigstellen, die anspruchsvolle Applikationen nutzen und mit sehr großen Work-Loads arbeiten.

Mit dieser Appliance bekommen Unternehmen also mehr Kapazität und mehr Leistung, um große Datensets zurück ins Rechenzentrum zu konsolidieren und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass der Betrieb weiter läuft, wie gewohnt. So können Applikationen, die hochleistungsfähigen Zugang zu Storage-Kapazitäten benötigen, mit Vor-Ort-Geschwindigkeit genutzt werden, auch wenn sie sich im Rechenzentrum an einem anderen Ort befinden -- etwa Transaktionsdatenbanken und Dateien, die "High Input/Output Per Second" (IOPS) benötigen. Zudem können Unternehmen mit größeren Daten-Work-Loads die Menge an Daten erhöhen, die im Appliance-Cache gespeichert werden kann. Damit können auch Zweigstellen mit großem Datenaufkommen in Zukunft produktiv arbeiten, selbst wenn das WAN einmal ausfällt.

Mit Granite 2.5 und der Riverbed Steelhead EX 1360 Appliance zusammen können also auch große Unternehmen und Konzerne Server und Daten aus der Zweigstelle konsolidieren und trotzdem jede Applikation jederzeit und überall einsetzen - leistungsstark und zuverlässig.

Granite ist eine Storage Delivery-Lösung mit der Unternehmen jeder Größe Server und Daten aus der Zweigstelle im gesicherten Rechenzentrum zentralisieren können - ohne dass die Produktivität leidet. Mit diesem neuen architektonischen Ansatz kann das Back-Up zentralisiert und Daten von unsicheren Standorten in das zentrale Rechenzentrum gebracht werden. Gleichzeitig wird die Flexibilität größer und der Aufwand für den Betrieb einer Zweigstellen-IT kleiner.

Granite 2.5 und Steelhead EX 1360 Appliances sind voraussichtlich ab Q3 2013 verfügbar.

Riverbed Steelhead EX Appliances Specifications

Riverbed Feature Brief - What's new in Granite 2.5


Beratung durch Action-One

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Senden Sie Ihre Anfrage per eMail an riverbed@action-one.ch

Oder noch direkter, rufen Sie uns an:
Albert Hanslin - Tel. +41 43 388 3000